ab 1. Semester

AirMngmt_I

Airway-Management I

Airway-Management I (Maskenbeatmung, Larynxmaske)

In diesem Kurs können die verschiedenen grundlegenden Möglichkeiten der Atemwegssicherung und Beatmung erlernt, bzw. trainiert und optimiert werden. Dazu zählen sowohl die korrekte Maskenbeatmung, als auch die Anwendung einer Larynxmaske und eines Larynxtubus.

 
Für welches Semester?

  • Diesen Kurs dürfen alle Studierenden bereits ab dem 1. Semester besuchen.

Voraussetzungen:

  • wünschenswert - AIXTRA-Kurs "BLS"

Zur Verfügung stehendes Material:

  • Intubationstrainer Erwachsene
  • Intubationstrainer Kinder
  • Demo-Material

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

AirMngmt_II

Airway-Management II

Airway-Management II (Endotracheale Intubation, Schwieriger Atemweg)

Dieser Kurs befasst sich mit der endotrachealen Intubation sowie dem alternativen Management bei der Atemwegssicherung, z.B. beim schwierigen Atemweg.

 
Voraussetzungen:

  • wünschenswert - Vorlesung "Anästhesiologie"
  • obligat - AIXTRA-Kurs "Airway-Management I"

Zur Verfügung stehendes Material:

  • Intubationstrainer Erwachsene
  • Intubationstrainer Kinder
  • Intubationstrainer Säuglinge
  • Demo-Material

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

BLS&AED

Basic Life Support & AED-Anwendung

Basic Life Support & AED-Anwendung (Erwachsene)

Die Inhalte dieses Kurses konzentrieren sich auf die Prävention des Herz-Kreislauf-Stillstandes sowie die Durchführung lebensrettender und lebenserhaltender Maßnahmen im Rahmen der kardiopulmonalen Reanimation, nach den Guidelines 2015 des ERC. Dieses Training beinhaltet die Masken-Beutel bzw. Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Nasebeatmung, die Herzdruckmassage und die Verwendung von automatisierten externen Defibrillatoren (AED).

 
Für welches Semester?

  • Diesen Kurs dürfen alle Studierenden ab dem 1. Semester besuchen.

Voraussetzungen:

  • obligat - Kurs "Einführungswochen für Erstsemester"

Zur Verfügung stehendes Material:

  • HLW-Trainer Erwachsene
  • Automatisch Externe Defibrillatoren (AED) verschiedener Hersteller

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

BLS

Basic Life Support

Basic Life Support (Kinder & Säuglinge)

Die Inhalte dieses Kurses konzentrieren sich auf die Prävention des Herz-Kreislauf-Stillstandes sowie die Durchführung lebensrettender und lebenserhaltender Maßnahmen im Rahmen der kardiopulmonalen Reanimation, nach den Guidelines 2010 des ERC. Dieses Training beinhaltet die Masken-Beutel bzw. Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Nasebeatmung, die Herzdruckmassage bei Kindern und Säuglingen sowie Techniken zur Therapie des verlegten Atemwegs im Kindes- und Säuglingsalter.

 
Für welches Semester?

  • Diesen Kurs dürfen alle Studierenden ab dem 1. Semester besuchen.

Voraussetzungen:

  • obligat - Kurs "Einführungswochen für Erstsemester"
  • obligat - AIXTRA-Kurs "Basic Life Support & AED-Anwendung (Erwachsene)"

Zur Verfügung stehendes Material:

  • HLW-Trainer Erwachsene, Kinder und Säuglinge

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

Punktion

Punktion I

Punktion I (Blutentnahme, i.m., intravenöse Zugänge)

An verschiedenen Modellen kann die Venenpunktion (auch das Legen eines intravenösen Zuganges) und Blutentnahme trainiert werden. An einem "i.m.-Trainer" (für intramuskuläre Injektion) kann das korrekte Setzen einer Injektion demonstriert und geübt werden.

 
Für welches Semester?

  • Dieser Kurs kann ab dem 1. Semester besucht werden

Voraussetzungen:

  • wünschenswert: Kurs "Einführungswochen für Erstsemester"

Zur Verfügung stehendes Material:

  • i.v.-Punktionsarme für Erwachsene
  • i.v.-Punktionsarme für Kinder
  • i.m.-Punktionstrainer
  • i.v-Trainingspads zum Umschnallen
  • Demo-Material

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

ab 3. Semester

EKG-Kurs

EKG-Kurs

EKG-Kurs: Von der Ableitung über die Zacke zum Befund.

Haben Sie auch schon einmal vor einem EKG-Ausdruck gesessen und gar nicht gewusst, wie Sie überhaupt anfangen sollen? Oder haben Sie noch nie so richtig verstanden, was das mit den ganzen Ableitungen und dem Lagetyp eigentlich soll? Oder brauchen Sie einfach noch ein wenig Übung in der Befundung von EKGs? Dann sind Sie hier genau richtig!
In diesem Kurs soll ein Grundverständnis für die Elektrokardiographie vermittelt werden, sodass Sie am Ende selbständig ein EKG ableiten und strukturiert befunden können. Neben einer theoretischen Einführung zu den Lerninhalten, soll vor allem das praktische Training nicht zu kurz kommen!

 
Für welches Semester?

  • für alle Studierenden ab dem 3. Semester

Voraussetzungen:

  • begonnener Systemblock Herz-Kreislauf

Dauer:

  • Der Kurs ist zweiteilig (2 Termine) und dauert jeweils 2 bis 2,5 h pro Termin.

Inhalte:

  • Grundlagen der Elektrokardiographie: Erregungsleitungssystem, Ableitungen, etc.
  • Wie schreibe ich ein 12-Kanal-EKG?
  • Was sind Merkmale eines physiologischen EKG?
  • Wie kann ich ein EKG strukturiert befunden? (Frequenz, Lagetypbestimmung, etc.)
  • Ausgewählte Pathologien im EKG

Vorbereitung:

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

Auskultationskurs

Auskultationskurs (Basic)

Auskultationskurs Basic am Kardiopulmonalen Patientensimulator

Der Kardiopulmonale Patientensimulator Harvey® ist eine lebensgroße Simulationspuppe, an der typische Auskultations- und Palpationsbefunde von 30 kardialen Erkrankungen erlernt werden können. Dabei wird nicht nur der reine Auskultationsbefund der Herzgeräusche geübt, sondern zusätzlich auch Palpationsbefunde von Jugularvenenpuls, peripheren Pulsen und Herzspitzenstoß.

 
Inhalte:

  • 1. Termin: Auskultationspunkte, Herztöne, Lautstärke der Geräusche, Systolikum/Diastolikum, Auskultation von normalen Herzgeräuschen, ggf. Auskultation Aortenstenoseund Mitralklappeninsuffizienz(inkl. Palpation des Pulses).
  • 2. Termin: Wiederholung der Auskultation von normalen Herzgeräuschen, Auskultation Aortenstenose, Aortenklappeninsuffizienz, Mitralklappeninsuffizienz, Mitralklappenstenose(inkl. Palpation des Pulses).

Voraussetzung:

  • Studierende ab dem Systemblock Herz-Kreislauf

Wann?

  • 21.06.2017 und 28.06.2017 oder
  • 03.07.2017 und 10.07.2017
  • jeweils von 15:00 - 16:30 Uhr

Zum Kurs Anmelden

ab 4. Semester

BaKu

Basiskurs körperliche Untersuchung

Basiskurs körperliche Untersuchung

Der Kurs dient dem Erlernen der systematischen körperlichen Untersuchung. Neben der Theorie und dem Erarbeiten der Systematik steht vor allem das Üben der praktischen Fertigkeiten im Vordergrund.

 
Für welches Semester?

  • Diesen Kurs dürfen alle Studierenden ab dem 4. Fachsemester (nach begonnenem Neuroblock) besuchen.

Inhalte:

  • Theoretische Einführung und Praxistraining an Kommilitoninnen und Kommilitonen
  • Möglichkeit der Nutzung von Lernmaterialien zur Wiederholung zwischen den beiden Terminen
  • Festigung der Lerninhalte durch Praxistraining am Modellpatienten

Vorbereitung

  • Bitte Sportkleidung oder ähnliches mitbringen! (zur gegenseitigen Untersuchung)
  • Wenn vorhanden, Stethoskop und Reflexhammer mitbringen

Zum Kurs Anmelden

Blank

Naht & Knoten (Basic)

Naht & Knoten (Basic)

Keine Ahnung was ein Nadelhalter ist? Keine Ahnung welches Nahtmaterial Sie benutzen sollen? Noch nie genäht? Wir zeigen es Ihnen! Dieser Kurs bietet all das was man wissen sollte, bevor man sich an eine chirurgische Famulatur wagt. Praktisches chirurgisches Basiswissen, die Basics...

 
Hinweis:

Bitte Schweinefuß mitbringen (nicht mariniert, gepökelt, eingelegt, gekocht, tiefgefroren, etc.). Diese müssen beim Metzger vorbestellt werden, da sie in der Regel nicht vorrätig sind.

 

Zum Kurs Anmelden

Blank

Notfälle im Kindesalter

Notfälle im Kindesalter

Den Studierenden sollen Grundfertigkeiten im Umgang mit Notfällen im Kindesalter vermittelt werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf wesentlichen Unterschieden im Bezug auf Ursachen für Notfallsituationen und anzuwendenden Algorithmen. Der Kurs besteht aus zwei zusammenhängenden Terminen à 2,5 Stunden.

 
Zur Verfügung stehendes Material:

  • P-BLS-Phantom
  • Säugling BLS Phantom (inkl. ausreichender Anzahl an sauberen Masken)
  • Unterlagen
  • Medikamente (zwei gepackte Taschen)
  • 2 Stethoskope
  • Set für intraossären Zugang
  • Karten mit aufgeschriebenen Schritten für die Vermittlung der Algorithmen

Für welches Semester?

  • Dieser Kurs darf ab dem 4. Fachsemester besucht werden

Hinweis:

Das Kursangebot besteht aus zwei aufeinander abgestimmten Terminen!

 

Zum Kurs Anmelden

Auskultationskurs

Famulaturvorbereitungskurs

Famulaturvorbereitungskurs
Endlich ist sie da, die erste Famulatur!

Damit ihr dafür optimal vorbereitet seid findet jedes Jahr im Sommer für Studierende nach Abschluss des 4. Semesters unser Famulaturvorbereitungskurs statt. Dort könnt ihr eure praktischen Skills testen bevor ihr das erste Mal in der Klinik auf „richtige“ Patienten trefft.
Mit Basisfertigkeiten wie „Steriles Arbeiten und Verbandswechsel“, „EKG“, „Basic Life Support“, „Punktion/iv-Zugang“, „Anamnese und medizinische Übergaben“ seid ihr optimal auf eure erste Famulatur vorbereitet und könnt -nicht nur- in eurem Lieblingsfach, richtig punkten.

 
Das erste mal...

  • ein Patientengespräch führen?!
  • in den OP?!
  • Blut abnehmen?!
  • ein EKG lesen und schreiben?!
  • Leben retten?!

Zum Kurs Anmelden

ab 5. Semester

AbdomenSono

Abdomen-Sonographie

Abdomen-Sonographie

Dieser Kurs bietet eine strukturierte Einführung in die Sonographie des Abdomens und der Schilddrüse. Der Kurs besteht aus vier zusammenhängenden Terminen.

 
Inhalte:

  • Basics Abdomen-Sonographie
  • Strukturierte Befunderhebung
  • Erkennen einfacher Pathologien

Für welches Semester?

Diesen Kurs dürfen alle Studierenden ab dem 5. Fachsemester besuchen.

 
Hinweis:

Das Kursangebot besteht aus mehreren, aufeinander abgestimmten Terminen:

  1. theoretische Einführung und Praxistraining
  2. Praxistraining mit 3 Terminen

Hinweis:

Der Kurs findet im UKA, Ebene 3, Flur 27, Raum 9 statt.

 

Zum Kurs Anmelden

FAST-Sono

FAST-Sonographie

FAST-Sonographie

Die schnellste Ultraschalluntersuchung der Welt! Der Kurs besteht aus zwei zusammenhängenden Terminen. Einführung und intensives Training am Modellpatienten.

 
Inhalte:

  • 1. Tag: FAST-Vortrag, Anleitung und Üben
  • 2. Tag: Üben unter Anleitung am Modellpatienten, Abschluss-Check

Für welches Semester?

  • Dieser Kurs darf ab dem 5. Fachsemester besucht werden

Hinweis:

Das Kursangebot besteht aus mehreren, aufeinander abgestimmten Terminen:

  • 2x 90 Minuten jeweils von 18:00 - 19:30 Uhr

Zum Kurs Anmelden

Blank

Punktion II

Punktion II (i.a., arterielle Punktion)

Am Modell wird der korrekte Umgang bei der arteriellen Punktion unter sterilen Bedingungen erlernt.

 
Für welches Semester?

  • Dieser Kurs darf ab dem 5. Semester besucht werden

Voraussetzungen:

  • obligat - AIXTRA-Kurs "Punktion I"

Zur Verfügung stehendes Material:

  • Arterielle Punktionsarme für Erwachsene
  • Punktionspads für Seldinger-Technik
  • Demo-Material

Zum Kurs Anmelden

ZVK-Anlage

"FEEL"-Notfallechokardiographie

"FEEL"-Notfallechokardiographie

Der Kurs bietet eine Einführung in die Notfallechokardiographie nach dem „FEEL"-Konzept (Focused Echocardiographic Evaluation in Life support). Dieses Kursangebot richtet sich an Studierende des 6., 8. und 10. Semesters. An Probanden können die Standardschnitte der Notfallechokardiographie erlernt werden.

 
Inhalte:

  • Training der echokardiographischen Standardschnitte und Beurteilung der Herzfunktion.
  • Erkennen pathologischer Befunde in der Notfallechokardiographie.

Voraussetzung:

  • Keine

Wann und Wo?

jeweils 2 x 90 Minuten von 16:30 bis 18:00 Uhr.

  • 1. Kurs 08.01. und 15.01.
  • 2. Kurs 23.01. und 24.01.
  • im MTI 1, AIXTRA

Zum Kurs Anmelden

ab 7. Semester

Sprachtraining

Sprachtraining

Sprachtraining - Englisch / Französisch / Spanisch

Die Studierenden bereiten sich anhand kleiner Übungen und Vokabelarbeit auf ein Gespräch mit muttersprachlichen Simulationspatienten in englischer, französischer oder spanischer Sprache vor.

 
Ablauf:

  • 1.Termin:

    Einführungsveranstaltung für alle mit folgenden Themen:

    • Ablauf und Einteilung
    • Vokabelarbeit
    • Anamneseübung
  • 2.Termin:

    Jeder Teilnehmer bekommt ein bestimmtes Zeitfenster von 45 Min zugeteilt, in dem einzeln der folgende Ablauf durchgeführt wird:

    • Gespräch mit muttersprachlichem Simulationspatienten in englischer, spanischer oder französischer Sprache.
    • Das Gespräch beinhaltet eine Erstanamnese und eine entsprechende körperliche Untersuchung.
    • Selbsteinschätzung und Feedback von Patient und Moderator.
    • Videofeedback des aufgezeichneten Gesprächs.

Voraussetzungen:

  • 7. oder 9. Semester
  • fortgeschrittene Kenntnisse der jeweiligen Fremdsprache (mündlich)

Anmeldung:

  • Medien-Skillslab AIXTRA, neben dem MTI-Hörsaal, Raum 110 links (MTI 1)

Zum Kurs Anmelden

Auskultationskurs

Auskultationskurs (Advanced)

Auskultationskurs Advanced Fallorientiertes Training der Herz- u. Lungenauskultation am Patientsimulator

Der Kardiopulmonale Patientensimulator Harvey® ist eine lebensgroße Simulationspuppe, an der typische Auskultations- und Palpationsbefunde von 30 kardialen Erkrankungen erlernt werden können. Dabei wird nicht nur der reine Auskultationsbefund der Herzgeräusche geübt, sondern zusätzlich auch Palpationsbefunde von Jugularvenenpuls, peripheren Pulsen und Herzspitzenstoß.
Der Auskultationskurs II bietet ein Fallorientiertes Training der Herz- und Lungenauskultation an zwei Terminen à 90 Minuten Dauer an.

 
Inhalte:

  • 1. Termin: Wiederholung der Auskultation von normalen Herz-geräuschen, Auskultation Aortenstenose, Aortenklappeninsuffizienz, Mitralklappeninsuffizienz, Mitralklappenstenose (inkl. Palpation des Pulses).
  • 2. Termin: Fallbasierte Auskultation.

Voraussetzung:

  • Studierende in den klinischen Semestern

Wann?

  • 14.07.2017 und 21.07.2017
  • jeweils von 15:00 - 16:30 Uhr

Zum Kurs Anmelden

Auskultationskurs

Kinder Notfall Simulationskurs

Kinder Notfall Simulationskurs

PJ oder Famulatur in der Pädiatrie? Sie werden zum Patienten geschickt und sollen schon mal die Anamnese machen und sich das Kind schon mal angucken.
Was fragt man noch mal? Wie untersuche ich das Kind am besten? Was ist mit den Eltern?
Dieser Simulationskurs versetzt Sie genau in diese Situation. Er dient dem Üben der systematischen Anamneseerhebung, der Klinischen Untersuchung des Kindes sowie der Erstellung eines Therapiekonzeptes, alles im Beisein der Eltern.

 
Inhalte:

  • Pädiatrische Anamnese
  • Klinische Untersuchung
  • Therapiekonzept
  • Zugangswege
  • BLS

Voraussetzung:

  • Studierende ab dem 7. Fachsemester

Wann und Wo?

  • 19.06.2017 von 12:00 bis 15:00 Uhr
  • AIXTRA Seminarraum

Zum Kurs Anmelden

Abschluss Basisprüfung

ALS

Advanced Life Support

Advanced Life Support (Erwachsene)

Unabhängig vom Fachgebiet in dem Sie in Zukunft tätig sein werden - früher oder später wird jeder Arzt mit einem reanimationspflichtigen Patienten zu tun haben!
Daher bieten wir euch im AIXTRA die Möglichkeit, die erweiterten Reanimationsmaßnahmen für Erwachsene in einem sicheren Rahmen zu trainieren. Auf Basis der ERC-Leitlinien 2015 werden Atemwegssicherung, Medikamentengabe, Defibrillation und die Behebung reversibler Ursachen besprochen und vor allem praktisch geübt.

 
Voraussetzungen:

  • Ärztliche Basisprüfung
  • AIXTRA-Kurs "Basic Life Support"
  • AIXTRA-Kurs "Airway-Management I"

Dauer des Kurses

  • 2x 150 Minuten

Termine:

Der erste Kurs beginnt bereits am 27.01. - weitere Termine findet ihr wie gewohnt auf unserer Website unter Termine

 
Hinweis:

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

FullScaleSim

Full Scale Simulation

Full Scale Simulation

Die Lehrinhalte dieses Kurses konzentrieren sich im ersten Teil auf die Erstversorgung von Neugeborenen im Kreißsaal. Welche Maßnahmen sind erforderlich und was ist bei der Erstversorgung zu beachten? Notfallsituationen werden durchgespielt und durchzuführende Maßnahmen erläutert.

Im zweiten Teil werden typische klinische Fälle aus der Notaufnahme nachgestellt. Das führende Symptom ist die Atemnot des Säuglings oder Kleinkindes. Welche Differentialdiagnosen, Maßnahmen, welche Therapien und welche Entscheidungen zur weiteren Behandlung der Patienten sind notwendig?

Die Interaktion mit den kleinen Patienten, aber auch ihren Betreungspersonen wird exemplarisch in der Kleingruppe erarbeitet.

 
Voraussetzungen:

  • Interesse Pädiatrie
  • Abschluss Basisprüfung
  • Lesen des Skriptes

Zum Kurs Anmelden

ab 3. Studienabschnitt

Blank

Intensivmedizinischer Kompaktkurs

Intensivmedizinischer Kompaktkurs

Die Veranstaltungsreihe "Einführung Intensivmedizin" besteht aus:

  • einer Vorlesungsreihe (2 Vorlesungstage)
  • intensivmedizinischen Visiten und
  • praktischen Übungen im Skillslab AIXTRA

Inhaltlich werden in den Vorträgen neben Herzrhythmusstörungen in der Intensivmedizin, der Behandlung des kardiogenen Schocks und Einsatz von Blutprodukten sowie Methoden des invasiven Monitorings behandelt. Darüber hinaus liegt ein Schwerpunkt in den Themen Analgosedierung, Beatmungsverfahren, ARDS und Sepsis.

 

In Gruppen von max. 4 Studierenden werden dann intensivmedizinische Visiten begleitet und praktischen Übungen im Skillslab AIXTRA zu den Themen Geräte-Management und Beatmung angeboten.

 
Voraussetzungen:

  • Studierende im 3. Studienabschnitt
  • vorzugsweise nach dem Anästhesie- und Notfallmedizin-Block

Wann und Wo?
 

Den aktuellen Stundenplan können Sie hier einsehen.

 

Zum Kurs Anmelden

Blank

Kardiovaskuläre MRT

Kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie

Dieser Kurs bietet eine strukturierte Einführung in die magnetresonanztomographische Diagnostik des Herzens und der großen thorakalen Gefäße. Die Kurse werden als ganztägige Blockveranstaltung (10 Semesterstunden) angeboten.

 
Inhalte:

  • eine Vorlesungsreihe
  • live Demonstrationen/Patientenuntersuchungen im Kardio-MRT
  • aufgearbeitete Fallbeispiele

Es werden jeweils 2 Parallel-Kurse in Gruppen von max. 4 Studierenden angeboten zu den Schwerpunkten:

  • Kurs A: Ischämiediagnostik
  • Kurs B: Kardiomyopathien

Inhaltlich werden in beiden Kursen die Grundlagen der kardiovaskulären Magnetresonanztomographie sowie deren Stellenwert in der Diagnostik der wichtigsten kardiologischen Krankheitsbilder vermittelt. Es werden im KardioMRT-Labor aktuelle Patientenuntersuchungen live demonstriert sowie praktische Übungen an Fallbeispielen angeboten.

 
Voraussetzungen:

  • Studierende im 3. Studienabschnitt
  • Kurs A: Priv.-Doz. Dr. Ingo Paetsch
  • Kurs B: Priv.-Doz. Dr. Cosima Jahnke

Hinweis:

Der Kurs findet im Konferenzraum der Med. Klinik I (Aufzug C3, 3. Etage, Raum 28) statt.

 

Zum Kurs Anmelden

Perioperative_Hämostaseologie

Perioperative Hämostaseologie

Perioperative Hämostaseologie

Inhaltlich werden in den dem Seminar nach der Einführung in die Grundlagen der Hämostaseologie, klinisch relevante Gerinnungsstörungen und verschiedene laborchemische gerinnungsdiagnostische Verfahren besprochen. Spezielle Fragestellungen zum Umgang mit dauerhaften Gerinnungshemmern und das Management perioperativer Blutungen werden erarbeitet. Nach verschieden Vorträgen erfolgt die Vertiefung in das Thema in einem POL-Seminar sowie das praktische Üben am Simulator. Eine gemeinsame Visite soll wichtige klinische Fragstellungen aufzeigen.

 
Voraussetzung:

  • Studierende ab dem 8. Semester

Wann und Wo?

  • 15.05.2017, 18.05.17, 23.05.2017 (Seminarraum/Simualtor Aixtra);
    22.06.2017 (Klinik für Anästhesiologe/Intensivmedizin)
  • jeweils von 17:00 - 20:00 Uhr

Zum Kurs Anmelden

Grundlagen_der_Sepsis_und_maschineller_Beatmung

Grundlagen der Sepsis und maschineller Beatmung

Grundlagen der Sepsis und maschineller Beatmung

Sepsis und schwere respiratorische Insuffizienz sind die häufigsten Gründe für eine intensivmedizinische Therapie. Außerhalb der Intensivstation lässt sich jedoch kaum Erfahrung bezüglich der komplexen Behandlungsalgorithmen solcher Patienten sammeln, obwohl viele Ärztinnen und Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen zumindest vorübergehend im Rahmen der Facharztausbildung in diesem Bereich arbeiten werden. Wir möchten Studierenden ab dem 8. Semester ein Praxisseminar zu den Themen Sepsis einschließlich rationeller Antibiotikatherapie und Maschinelle Beatmung anbieten.

 
Inhalte:

  • Maschinelle Beatmung: Vermittlung von theoretischen Grundlagen als auch praktische Übungen.
  • nicht-invasive Beatmungsverfahren und -einstellungen selbst ausprobieren.
  • klinisches bedside teaching.
  • Grundlagen der Sepsis-Diagnostik und -Therapie.
  • antiinfektive Therapiestrategien, infektiologische Fallbeispiele.

Voraussetzung:

  • ab dem 8. Semester ohne spezielle Vorkenntnisse

Wann und Wo?

  • 09.06.2017 - 10.06.17 (MTI AIXTRA, Intensivstation)
  • jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr

Vorbereitung:

  • Wird am ersten Kurstag ausgehändigt!

Zum Kurs Anmelden

vor dem PJ

Blank

Intensivkurs Abdomen-Sonographie

Intensivkurs Abdomen-Sonographie

Der Kurs zielt auf Studenten kurz von dem "Praktischen Jahr" ab. Sie sollten bereits Kenntnisse der Anatomie und Pathologie abdomineller Organe besitzen. In einem zweitägigen Intensivkurs werden die Notfallsonographie und die systematische Untersuchung der abdominellen Organsysteme vermittelt. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass jeder Teilnehmer die erforderlichen Ultraschall-Schnittbilder selbst einstellen und reproduzieren kann. Anhand dieser Grundlage sollen die Teilnehmer dann im "Praktischen Jahr" die abdominellen Organe eigenständig untersuchen können um das Wissen weiter zu vertiefen.

 

Zum Kurs Anmelden

Blank

Intensivkurs Röntgendiagnostik

Intensivkurs Röntgendiagnostik

Die Befundung von Röntgenbildern gehört nicht nur für den Radiologen zum klinischen Alltag, sondern auch für die meisten anderen Fächer, insbesondere Chirurgie, Innere Medizin, Anästhesie und Neurologie. In diesem Kurs wird die Herangehensweise an die systematische Befundung von alltäglichen Röntgenbildern (Thorax, Abdomen und Skelettsystem) eingehend besprochen und anhand von physiologischen und pathologischen Fallbeispielen erläutert. Besonderer Wert wird auf das Erkennen von Notfallsituationen gelegt (z.B. Pneumothorax, Tubusfehllage, Frakturen, Ileus, freie Perforationen in die Bauchhöhle, etc.).

 
Zielgruppe:

Der Kurs ist vor allem für Studenten in fortgeschrittenen Semestern gedacht, idealerweise kurz vor dem Praktischen Jahr. Das erlernte Wissen soll dann im Praktischen Jahr oder in Famulaturen direkt angewendet und so weiter vertieft werden.

 
Kursziele:

  • Röntgen-Thorax
    • Erkennen von normalen und pathologischen Befunden
    • Einordnen der pathologischen Befunde (Tumor, Pneumonie, Pneumothorax, Tubusfehllage, Tumor, etc.) und der daraus resultierenden Dringlichkeit
  • Röntgen-Abdomen
    • Erkennen von normalen und pathologischen Befunden (z.B. freie Luft, Gallensteine)
  • Röntgen des Skelettsystems
    • Erkennen von normalen Befunden
    • Ursachen von Skelettschmerzen: Fraktur vs Tumor vs Degeneration: Wie kann in der klinischen Routine differenziert werden, wann muss gehandelt werden

 
Dauer:

Der Kurs wird als halbtägiges Seminar abgehalten und umfasst 6~8 Unterrichtsstunden.

 

Für diesen Kurs können unter der Email-Adresse mentoren@aixtra.rwth-aachen.de ab einer von euch organisierten Gruppengröße von 4 Personen individuelle Termine angefragt werden. Die Anfrage sollte möglichst einen Monat im Voraus und mit entsprechendem Kurs im Betreff erwähnt gesendet werden.

 

Zum Kurs Anmelden

ZVK-Anlage

ZVK-Anlage

ZVK-Anlage

Am Modell kann die zentral-venöse Punktion der V. jugularis interna, subclavia und femoralis trainiert werden. Zudem wird der Umgang mit sterilen ZVK-Sets sowie Shaldon- Kathetern und Schleusen geübt. Des Weiteren bieten wir die Möglichkeit der sonographischen Darstellung der Gefäße.

 
Inhalte:

  • Punktion Vena jugularis int., Vena subclavia, Vena femoralis.
  • Umgang mit ZVK-Sets.
  • Umgang mit Shaldon- Kathetern und Schleusen.
  • Cavafix und intraatriale EKG- Ableitung.
  • Sonographie der Gefäße am eigenen Modell.

Voraussetzung:

  • AIXTRA-Kurs "Punktion I"
  • AIXTRA-Kurs "Punktion II"
  • >10. Semester / PJ

Wann und Wo?

  • 05.10.17, 14.11.17, 04.12.17, 23.01.18
  • jeweils von 16:30 - 18:00 Uhr
  • im MTI 1, AIXTRA 6

Vorbereitung:

  • Skript steht als pdf-Download auf der OrgaSys-Site zur Verfügung.

Zum Kurs Anmelden

Praktisches Jahr

Blank

Trainingstag für PJ-Studierende

Übergeben, aber richtig! Sicherheitslücke Patientenübergaben – Trainingstag für PJ-Studierende

Für welches Semester?
Studierende im PJ an der Uniklinik Aachen oder den Lehrkrankenhäusern.
 
Warum?
Als junger Assistenzarzt wird vom ersten Tag an von einem erwartet, Patientengeschichten schnell zu erfassen, Behandlungskonzepte umzusetzen und alle Informationen zu einem Patienten kurz und prägnant an den Dienstarzt zu übergeben. Die WHO listet Patientenübergaben als einen der Top-5-Risikofaktoren für die Patientensicherheit, aus dem nicht selten Behandlungsfehler entstehen die für den Patienten zu Schaden führen können.
 
Was wird trainiert?
Ihr bekommt einen Einblick in das Themenfeld der Patientensicherheit, erfahrt an welchen Stellen ihr als angehende Ärzte Patienten gefährdet und wie ihr dies vermeiden könnt. In kurzen interaktiven Seminaren erarbeiten wir die Zusammenhänge von Patientenübergaben und Behandlungsfehlern. Im Vordergrund stehen aber die praktischen Übungen, bei denen ihr verschiedene Fälle durchlaufen werdet, diverse Übergabe-Tools kennenlernen und wertvolles Feedback erhalten könnt. Außerdem stellen wir euch Hilfen für das Schreiben von Entlassbriefen vor und geben euch Strukturierungshilfen für die Kitteltasche mit auf den Weg.
 
Anmeldung
Der Kurs findet jährlich im September im AIXTRA statt. Die Ankündigung erfolgt (meist im August) über den PJ-Verteiler. Dort findet sich dann ein Link zur Anmeldung.

 

Zum Kurs Anmelden